KOSTENLOSE LIEFERUNG FÜR ALLE BESTELLUNG AB 300€ MIT DEM CODE FD-300EU UND KOSTENFREIE RÜCKSENDUNGEN INNERHALB VON 30 TAGEN

Default welcome msg!

Ich möchte eine Lieferung in
FÜR EINEN BESSEREN SERVICE WÄHLEN SIE BITTE IHR LAND AUS
REGION
LAND
SPRACHE
Bitte beachten Sie, dass Ihr Warenkorb bei Änderung des Landes gelöscht wird

Kürzlich hinzugefügte Position(en) ×

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Pierre Hardy

Geschichte der Marke

1999 gründete Pierre Hardy seine gleichnamige, Pariser Schuhmarke. Er konzentrierte sich von Anfang an auf das weibliche Geschlecht und fügte somit drei Jahre später auch Taschen hinzu. Pierre Hardy war von Anfang an ein voller Erfolg. 2003 wurde das erste Geschäft in der Nähe von Palais Royal in Paris eröffnet. 2009 folgte ein weiterer Schuhtempel am Place du Palais Bourbon. Im Laufe der Zeit zeigte sich immer wieder seine Vorliebe für Grafiken und für elegante, farbenfrohe Strukturen. Im November 2009 wurde die Marke Mitglied des Comité Colbert. Der New Yorker Flagship-Store im West Village ist ein Wahrzeichen des französischen Luxus.

Designer

Während seines Studiums entdeckte Pierre Hardy seine künstlerische Ader, den Bezug zum menschlichen Körper und die Verbindung zwischen Tanz und seiner Vorliebe für das Zeichnen. Durch seine Liebe zum Tanz, begeisterte er sich auch schnell für Schuhe: "Meine Erfahrung hat mich gelehrt, wie man dem Körper, durch ein Accessoire, seinen eigentlichen Sinn zurückgibt." Nachdem er seine Karriere als Stylist bei Dior begonnen hatte, sammelte er einige Erfahrung als Illustrator für die Vogue und die Vanity Fair. 1990 wurde er zum Creative Director der Schuhkollektionen bei Hermès ernannt. Von 2001 bis 2012 arbeitete er sowohl an seinem eigenen Label, als auch an der Wiederherstellung der Balanciaga Schuhkollektion. Die Arbeit von Pierre Hardy wurde mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. Unter anderem erhielt er den "Designer of the year 2006" und den "Best Schoes Design 2006" und erhielt 2012 eine besondere Auszeichnung der Kunst und Literatur.

BETRETEN SIE UNSEREN SHOP


Herbst/Winter Kollektion 2016-17

 

Pierre Hardy hat sich diese Saison von Pop-Art inspirieren lassen und bringt die Verarbeitung von Leder und die Herstellung von Lederwaren in den verschiedensten Variationen auf den Punkt. Ein wahrer Hingucker sind die spektakulären Sandalen mit Pfennigabsatz. Er verziert seine Pumps und Sandalen mit dem Auge von Roy Lichtenstein. Der Pariser Schuhhersteller präsentiert die Schultertasche Prism, ein gerades und strenges Format mit einem prismenförmigen Verschluss – sein Markenzeichen. Die Muster auf der Tasche sind in schwarz und weiß gehalten und erzielen so einen schicken, grafischen Effekt.

Folgen Sie uns
JEDEN MONAT EINEN
GESCHENKGUTSCHEIN IM WERT VON
1000€ GEWINNEN!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an um
teilzunehmen und exklusive Angebote zu erhalten!

Bitte warten...

Die gewünschte Menge ist nicht verfügbar