Marc Jacobs

Geschichte der Marke

Bekannt für seinen eleganten und trashy Stil sowie Retro-Einflüsse, wird Marc Jacobs heute als einer der einflussreichsten Designer seiner Generation angesehen.

Perfektionistisch, innovativ und talentiert, schafft er urbane und authentische Kollektionen, die unkonventionell und stilvoll sind.

1981 begann er ein Studium an der Parsons School of Design ein und schuf sein Label im Jahr 1984 mit Robert Duffy: Marc Jacobs International. Er kann auf die Unterstützung seiner Freunde zählen, Naomi Campbell und Linda Evangelista, die für ihn freiwillig auf seinen Modenschauen laufen.

Im Jahr 1994 organisiert Marc Jacobs eine spektakuläre Show für seine erste Herrenkollektion, die er als "ein wenig Funk, ein wenig Trash und ein wenig Chic" beschreibt. Er mag auch die Retro-Themen und vor allem die siebziger Jahre, deren Mode er gerne neu erfindet und verändert. Uns sein Konzept geht auf, der Designer schuf sich weltweit eine treue Fangemeinde.

Im Jahr 1997 wurde Marc Jacobs von Bernard Arnault zum Art Designer der ready-to-wear Kollektionen von Louis Vuitton ernannt.
Im Jahr 2001 startete er seine zweite Linie "Marc by Marc Jacobs" und dann eine Linie von Parfums und Uhren.

Designer

Marc Jacobs wurde 1963 in New York geboren. Als Teenager beschloss er, auf der Upper West Side bei seiner Großmutter zu leben. Sie ist es, die seine Begeisterung für das Stricken und Nähen weckt. Er studierte ab 1981 an der Parsons School of Design. Sein Talent ist bleibt nicht lange unbemerkt und er erhält mehrere Auszeichnungen, darunter auch den Titel des "Student of the Year in Styling."

Er gründet sein eigenes Label im Jahr 1984 mit Robert Duffy und gewinnt im Alter von 24 Jahren die begehrte Auszeichnung für neue Talente, die Auszeichnung der CFDA (Council of Fashion Designers of America).

Im Jahr 1992 entwirft er eine Kollektion namens "Grunge" für Perry Ellis, die viel Aufmerksamkeit erregt!

Seit 1997 ist er Künstlerischer Leiter von Louis Vuitton und leitet parallel dazu seine eigenen Marken.

Kollektion Frühling-Sommer 2014

Diese Saison feiert Marc Jacobs die Individualität und die Handwerkskunst! Der Frühling stellt einen Wendepunkt für die Marke dar und befreit sie von ihrem minimalistischem Look, damit ein lässiger Stil in der neuen Saison Einzug halten kann, der an bohemian Einflüsse besitzt und von viktorianischer Eleganz inspiriert ist. Die Verzierungen sind wahre Hingucker während das Leder sich mit Vorhängeschlössern und weiteren von Hand aufgearbeiteten Details schmückt. Modelle, die klar von vergangenen Kollektionen und den Archiven des Maison Lesage inspiriert sind. Die Farben sind intensiv und reichen von Bordeauxrot bis hin zu Smaragdgrün. „Es wird das gefeiert was war und das, was in der Vorstellung existiert!“

bestellen

zurück zum Anfang