Cutler and Gross

Geschichte der Marke

Die Marke Cutler and Gross feierte erst kürzlich ihr 40-jähriges Jubiläum. Dass Brillen so en vogue sind, haben wir mit Sicherheit diesem britischen Designer-Duo zu verdanken. 1969 haben die beiden beschlossen aus dem "Gebrauchsgegenstand Brille" ein Modeaccessoire zu machen.

Die It-People reißen sich darum. Sänger, Schauspieler, Stylisten und Mitglieder der Königshäuser gehören zu den Käufern der atypischen, künstlerischen und besonderen Gestelle. Die Brillen von Cutler and Gross sind Bestseller in den Läden und die Designer schreiben Modegeschichte.

Cutler and Gross haben es geschafft, unsere Denkweise zu verändern. Früher trug man Brillen aus purer Notwendigkeit, heute, um modisch auf dem neusten Stand zu sein.

Culter and Gross Brillen haben einen grossen Wiedererkennungswert obwohl sie kein Logo und keinen in den Rahmen gravierten Namen besitzen.

Designers

Tony Gross und Graham Cutler lernten sich als Optikstudenten kennen. Sie hatten beide dasselbe Ziel: eine Brille zu entwerfen, die als Accessoire angesehen wird. Zuerst versuchte es jeder alleine, dann beschloßen sie eine gemeinsame Boutique zu eröffnen.

Sie mischten endgültig die Grundsätze der Optik auf und führten die britische, elegante und stylische Brille ein. Sie verwandeln klassische Modelle in Designerstücke. Ihre Kreationen gehören zur Haute Couture der Brillengestelle.

Sehr schnell eroberten die Modelle die Londoner Szene und wurden in sämtlichen Modemagazinen abgelichtet.

Tony Gross und Graham Cutler haben ihren Traum wahr werden lassen indem sie Komfort und Trend vereint haben.

Kollektion Frühling-Sommer 2014

« Sie haben kein Logo, sind nicht aufdringlich und haben Glam », Le journal Indépendant.

Diese Kollektion ist stilvoll, schick und cool.
Die Modelle des britischen Duos sind immer auf den Punkt gebracht, klassisch und stilvoll. Die Sonnenbrillen bestehen hauptsächlich aus Azetaten und sind im angesagten Retro-Look gehalten.

Sie finden die Modelle in einer Vielzahl von Farben, zum Teil gedeckt in Schwarz und Grau, zum Teil in kräftigem, grellen Gelb.

zur Boutique

zurück zum Anfang